„Miteinander durch die Pubertät“ – Buchvorstellung

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:8. Juni 2020
Miteinander durch die Pubertät Buch

„Miteinander durch die Pubertät“ – endlich ein Blick in Beziehung auf Eltern und Jugendliche. Ein Gastbeitrag von der lieben Inke Hummel, in dem sie euch ihr neues Buch vorstellen möchte. Seid gespannt!

Meine Themen sind Bindung und Beziehung. Auf dem Buchmarkt gibt es da schon jede Menge, aber
je älter die Kinder werden, zu denen man gute Impulse sucht, desto dünner wird das Angebot. Ich
habe selbst drei Kinder, von denen zwei schon mitten in der Pubertät stecken, und finde diese Phase
richtig gut – ganz anders als immer geunkt wird.

All diese genannten Aspekte haben mich dazu gebracht, ein bindungs- und beziehungsorientiertes
Buch über das Jugendalter zu schreiben: „Miteinander durch die Pubertät. So bleiben Dein Kind und
Du ein Team!“ erscheint am 31.08.2020 im humboldt Verlag, kann aber jetzt schon über
verschiedene Kanäle und jede Buchhandlung vorbestellt werden. Eine Übersicht findet man hier:
https://www.humboldt.de/product/9783842616226/miteinander-durch-die-pubertt# .

Was erwartet Euch?
Gerade bei Jugendlichen ist es wichtig, dass wir Eltern immer noch verlässliche Begleiter und
Ansprechpartner bleiben und sie dabei respektieren und lieben, jedoch auch auf die richtige Art in
die Selbständigkeit entlassen. Mein Buch gibt Impulse für einen präsenten und zugewandten Weg
ohne Machtgehabe, bei dem aber wir Eltern selbst auch nicht auf der Strecke bleiben. Denn alle
Bedürfnisse sind wichtig!

Was genau sich am bindungs- und beziehungsorientierten Leben für uns Eltern verändert, wenn
unser Kind zum Teenie wird, wie wir gut miteinander in Kontakt bleiben und uns eben selbst dabei
nicht vergessen, das erklärt mein Buch auf die gleiche Art, wie mich viele auch aus meinen Blogtexten
kennen https://bindungstraeume.de/ und https://inkehummel.de/blog .

Ich versuche, tolerant, achtsamer und natürlich fachlich kompetent zu schreiben. Ihr findet auch eine
umfangreiche Sammlung voll mit typischen Stresssituationen und entsprechenden Ideen für ein
Lösen in Beziehung; ich wünsche mir, dass Eure Kinder immer angstfrei heimkommen und um Hilfe
bitten können!

So passt das Buch stimmig zu meiner sonstigen Arbeit, die sich nicht auf ein Alter festlegt, sondern
auf das Wie unserer Elternschaft – und auch nicht auf den einen Lösungsweg, sondern nur auf die
Beziehungsgrundlage, die es individuell auszugestalten gilt.

Ich wünsche Euch, dass die gute Eltern-Kind-Bindung aus den ersten Jahren bis ins Erwachsenenalter
erhalten bleibt oder aber Ihr nach Schwierigkeiten in der ersten Zeit nun mit Eurem älteren Kind zu
einer solchen Verbundenheit findet. Das Buch eignet sich für alle, die mit ihrem Kind schon in der
Pubertät stecken oder aber noch davorstehen und sich bzw. den Familienalltag vorbereiten möchten.

Inke Hummel

Ich bin Pädagogin und arbeite selbständig als Familienbegleiterin bei „sAchtsam Hummel“ sowie als
Leiterin für Eltern-Kind-Kurse und Bloggerin. Als Coach mit entwicklungspsychologischer und bindungstheoretischer Ausrichtung unterstütze ich Familien im ersten Babyjahr, in der Kindergarten und Grundschulzeit sowie in der Pubertät.

Besonders häufig begleite ich Eltern mit gefühlsstarken
Kindern und verhelfe ihnen zu einer gelingenden Eltern-Kind-Bindung. Im Verein „Bindungs(t)räume“ setze ich mich dafür ein, dass Eltern und Pädagogen die Bedürfnisse von Kindern besser verstehen.

Ich bin verheiratet und wir leben mit unseren drei Kindern in Bonn.

||||| Like It 0 gefällt mir! |||||

Was denkst Du dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.