Schlechte Laune? Das könnte dir helfen – Lächelst du noch oder lachst du schon?

Lächeln

Nicht alle Tage sind eitel Sonnenschein. An manchen Tagen spürst du einen Kloß im Hals und der wird immer dicker. Irgendetwas oder irgendjemand hat dir schlechte Laune bereitet. Sei es ein Arbeitskollege, jemand, dem du auf der Straße begegnet bist oder einfach nur deine Kinder, die wieder mal das halbe Müsli in der Küche verteilt haben. Du fängst innerlich an zu brodeln und deine Laune sinkt und sinkt. 

 

Hier kommt ein kleiner Tipp, wie du deine schlechte Laune bezwingen kannst. Er ist sehr einfach und schnell anzuwenden. Du könntest 60 Sekunden LÄCHELN :oD oder auch nur 10 Sekunden herzhaft lachen. Bei beiden Varianten drückt der Gesichtsmuskel auf einen Nerv, der dem Gehirn eine fröhliche Stimmung signalisiert und dieses produziert dann “Freudenhormone”. So kannst du versuchen deine schlechte Laune auszutricksen. Versuch es doch einfach mal.

Dieses Vorgehen wird hier, von der wunderbaren Vera Birkenbihl, auf eine lustige Art und Weise vorgetragen. Schau es dir an!

 

Du kannst stattdessen auch singen, das hilft mir persönlich bei Anspannung und auch mein Großer trällert so manches Mal vor sich hin oder fängt aus dem Nichts an mit Lächeln. Selbst die Kleinsten wissen schon, wie sie sich wieder in gute Laune versetzen können. Erstaunlich, immer wieder!

Was tust du, um deine schlechte Laune oder auch die der anderen zu vertreiben?

||||| Like It 0 gefällt mir! |||||

Was denkst Du dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.